Meisterschaft startet planmaßig.

Ferienspiel beim TTV Sierndorf

Bürgermeister Gottfried Muck, Markus Kleedorfer, Elisabeth Ferchländer, Marcus Dostal, Albert und Martina Wilder mit den Kindern beim Ferienspiel.
Bürgermeister Gottfried Muck, Markus Kleedorfer, Elisabeth Ferchländer, Marcus Dostal, Albert und Martina Wilder mit den Kindern beim Ferienspiel.

Der TTV Sierndorf veranstaltete in Zusammenarbeit mit der Marktgemeinde Sierndorf einen Ferienspieltermin in der Turnhalle der VS Sierndorf. Geleitet von Sierndorfs Cheftrainerin Martina Wilder nützten neun Kinder aus der Marktgemeinde die Gelegenheit, den Tischtennissport näher kennenzulernen.

 

Nach einer kleinen Aufwärmphase ging es dann an die Schläger und schlussendlich auch an den Tisch. Höhepunkt war dann der Abschluss des Ferienspiels als es darum ging auf dem Tisch stehende Becher mit dem Ball zu treffen. In den Bechern befanden sich kleine Süßigkeiten, was die Motivation zusätzlich steigerte.

 

Besonders erfreut zeigte sich Obmann Albert Wilder über den Besuch von Bürgermeister Gottfried Muck und den Gemeinderäten Elisabeth Ferchländer sowie Marcus Dostal. Sowohl Bürgermeister Gottfried Muck als auch Neo-Ortsvorsteher Marcus Dostal nützten die Gelegenheit und matchten sich kurzerhand an der Platte. Notiz am Rande: Beide trainierten in der Vergangenheit beim TTV Sierndorf und Marcus Dostal stellte sich somit als ebenbürtiger Gegner für Gottfried Muck heraus, der beim Sierndorfer Tischtennisturnier den Gemeindebewerb erst heuer gewinnen konnte...

 

Hinweis: Der TTV Sierndorf berücksichtigt die COVID-19-Maßnahmen. Am Ferienspiel nahmen mehrere Geschwisterpaare aus dem selben Haushalt teil.

www.ttbundesliga.at berichtet über uns

Die Homepage der österreichischen Bundesliga widmete dem TTV Sierndorf einen eigenen Artikel. Hier nachzulesen: https://www.ttbundesliga.at/berichte/detail/data/2-herren-bundesliga-als-zugpferd-der-sierndorfer/

Corona-Situation fordert Tribut

Um die Gesundheit zu schützen und die Auflagen der Bundesregierung zu befolgen hat der TTV Sierndorf alle seine Aktivitäten ausgesetzt. Der komplette Trainingsbetrieb steht derzeit still. Wir bedanken uns für euer Verständnis und wünschen euch eine sichere Zeit bis der Normalzustand wieder hergestellt werden kann.

Vom Thron gestoßen

Während Sierndorf am Samstag gegen Wiener Neudorf 6:3 gewinnen konnte, gab es am Sonntag gegen Baden eine Begegnung mit unerwartetem Ausgang für Sierndorf. Überraschend war dabei die Niederlage von Tomas Janci gegen Marc Sagawe. Tomas agierte über weite Strecken stark unter seinem Level, während er gegen Ahmadian und Maad in Normalform spielte und souverän gewann. Martin Kinslechner kam ebenfalls auf zwei Siege und musste sich lediglich im neunten Spiel gegen Ahmadian geschlagen geben. Dominik Tarmann befindet sich derzeit noch auf Formsuche. Für einen Sieg reichte es an diesem Spieltag noch nicht. Gegen Maad ging es zwar für Dominik in den fünften Satz, dort unterlag er dem Baden-Spieler. In Summe zeigt Dominiks Formkurve weiter nach oben. Vielleicht gelingt der Turnaround bis zum Bezirksderby am 21. März in Sierndorf gegen SGML. Im Entscheidungsdoppel bei 4:5 ging es über weite Strecken zwischen Janci/Kinslechner und Ahmadian/Sagawe hin und her. Am Ende waren unsere Gäste aus Baden mit 3:2 die stärkere Paarung.

"Die Niederlage gegen Baden kam doch für uns überraschend. Wir blieben unter unseren Möglichkeiten. Da waren eindeutig auch zu viele negative Emotionen bei uns im Spiel. Jetzt haben wir ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit Langenzersdorf. Das sind doch die besten Voraussetzungen für das Bezirksderby am Samstag, 21. März um 18 Uhr in Sierndorf", fasst Obmann Albert Wilder die Begegnung zusammen.

 

In der Tabelle mussten wir den ersten Platz im unteren Playoff punktgleich an Oberpullendorf abgeben. Die Burgenländer haben das bessere Spielverhältnis.

Sierndorf setzt sich gegen Wiener Neudorf durch

Martin Kinslechner sorgte mit drei Siegen für 50 % des Sieges. Foto: Markus Litzlbauer.
Martin Kinslechner sorgte mit drei Siegen für 50 % des Sieges. Foto: Markus Litzlbauer.

Ohne ihre Nummer eins Fabian Fritz kam Wiener Neudorf nach Sierndorf. Dafür standen uns Stefan Sellmeister, Lukas Schagl und Michael Weis gegenüber. Tomas Janci erwischte einen Kaltstart und lag gegen Stefan Sellmeister 0:2 zurück, ehe er das Kommando übernahm und einen 3:2-Sieg fixierte. Martin Kinslechner schaffte es schneller mit 3:0 gegen Michael Weis.

 

Dominik Tarmann schaffte es leider noch nicht, seine guten Trainingsleistungen ins Match zu übertragen. Ohne Matchgewinn musste der junge Sierndorfer von der Platte.

 

Auf der anderen Seite blieben Martin Kinslechner und Tomas Janci makellos und machten zusammen sechs Siege. Im letzten Einzel des Tages war es Martin Kinslechner, der mit einem 3:2-Sieg gegen Stefan Sellmeister den Sieg zum 6:3 fixierte.

Fortbildung absolviert

Was viele nicht wissen: Der ASVÖ und die TSA (Top Sport Austria vormals BSO) bieten laufend, viele Fortbildungen an. Die Sierndorfer Martin Kinslechner, Dominik Tarmann und Albert Wilder waren in Güssing beim Mentaltrainingskurs von Philipp Moser.
Was viele nicht wissen: Der ASVÖ und die TSA (Top Sport Austria vormals BSO) bieten laufend, viele Fortbildungen an. Die Sierndorfer Martin Kinslechner, Dominik Tarmann und Albert Wilder waren in Güssing beim Mentaltrainingskurs von Philipp Moser.

Bundesliga am Wochenende!

...und schon jetzt vormerken!
...und schon jetzt vormerken!

Zwei Tage im Zeichen des kleinen Balles

Robert Mravloyov vom TTV Tulln kam sogar Samstag und Sonntag nach Sierndorf. Er gewann die Bewerbe U15 am Samstag und bis 1.200 RC-Punkte am Sonntag.
Robert Mravloyov vom TTV Tulln kam sogar Samstag und Sonntag nach Sierndorf. Er gewann die Bewerbe U15 am Samstag und bis 1.200 RC-Punkte am Sonntag.

Konnte es der TTV Sierndorf schaffen, die Turnieratmosphäre aus 38 Sierndorfer Tischtennisturnieren auch in der 39. Auflage, aber in der neuen Turnhalle, zu erhalten? Da muss man weiter ausholen: Die Halle ist neu. Die Garderoben sind schick. Wir haben eine tolle Gastronomie. Der Vorraum ist einfach hochklassig und die Turnhalle zählt laut Aussagen vieler Besucher zu den besten Hallen Österreichs. Da muss man offen sagen: Die Turnieratmosphäre ist hochklassig und unser Team leistete auch an diesen zwei Turniertagen ganze Arbeit. Der Zeitplan hielt, obwohl wir von zahlreichen Absagen gebeutelt wurden. Unsere Turnierleitung hielt stand und schaute darauf, dass alles passte. Wir bedanken uns an dieser Stelle, bei allen Teilnehmern für deren Verständnis, dass ein rasches Weiterspielen im Sinne der ganzen Veranstaltung ist und leider lange Pausen zwischen zwei Spielen nicht immer möglich sind.

 

In Summe spielten wir in 18 Bewerben die Sieger aus. Eine Ergebnisliste mit allen Platzierten und allen Spielen kann unterhalb heruntergeladen werden. Im offenen Bewerb am Ende des Turniers - in dem wir heuer im 15-Spieler großen Starterfeld auch vier Bundesliga und vier Landesligaspieler begrüßen durften - gab es mit Martin Kinslechner sogar einen Sieger aus Sierndorf, der sich in einem attraktiven Finale gegen Mathias Kral von der SGML durchsetzte.

 

Gastronomisch setzten wir ein Highlight, indem unser Helmut den Kochlöffel schwang und einen Gemüsewok mit Hühnerfleisch zubereitete. Einfach köstlich! Die vielen Kuchenspenden der Sierndorfer Bevölkerung sorgte für Abwechslung in Sachen Nachspeisen. Da blieben keine Wünsche offen! Der konventionelle Buffetbetrieb lief ebenso einwandfrei.

 

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer des 39. Sierndorfer Tischtennisturniers sind die granz großen Helden des Wochenendes!

 

Wir vom TTV Sierndorf sagen DANKE für euer Kommen!

Download
Hier geht es zu den Ergebnissen des 39. Sierndorfer Tischtennisturniers.
39 Sierndorfer TT-Turnier Ergebnisse.xls
Microsoft Power Point Präsentation 1.2 MB

Top 50-Klub 2020 erfolgreich präsentiert!

Immer größerer Beliebtheit erfreut sich der Top 50-Klub des Tischtennisvereins Sierndorf. Heuer kamen bereits 26 Teilnehmer unseres Unterstützer-Projekts zur Präsentation des neuen Transparents am 29.2. in den neuen Vorraum der Volksschule Sierndorf im Zuge unseres großen Tischtennisturniers mit internationaler Beteiligung.

 

Nach einem Sektempfang und Begrüßungsworten von TTV-Obmann Albert Wilder posierten die Besucher vor und hinter dem neuen Transparent. Das Transparent wird in weiterer Folge alle großen Veranstaltungen des TTV begleiten und wieder für regen Gesprächsstoff unter den Besuchern sorgen. Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern für die für uns so wertvolle Unterstützung und für die jahrelange Treue. Viele der Top50-Klub-Teilnehmer sind bereits seit dem Gründungsjahr 2013 jährlich dabei.

 

Wenn auch Sie 2021 mitmachen möchten, können Sie sich schon heute unter office@tischtennis-sierndorf.at melden und ein Feld auf dem nächsten Transparent erwerben.

mehr lesen

Fotos vom Turnier sind online!

Hier geht es zu den Fotos vom Samstag.

Hier geht es zu den Fotos vom Sonntag.