sponsored by ASVÖ Niederösterreich
sponsored by ASVÖ Niederösterreich
Sierndorf schlägt Baden in der Bundesliga mit 6:4.

Ziel verfehlt gegen Gumpoldskirchen

Unser Ausstatter Andreas Kopriva von Gosports besuchte unser Spiel gegen Gumpoldskirchen.
Unser Ausstatter Andreas Kopriva von Gosports besuchte unser Spiel gegen Gumpoldskirchen.

Am Sonntag machte unser Bundesliga-Team in Gumpoldskirchen Station. Mit Franz Kraus-Güntner stand dort ein unangenehmer Spieler mit einem defensiven Spiel an der Platte. Aus taktischen Gründen stellten die Sierndorfer ihre Nummer eins Tomas Janci im ersten Einzel auf Kraus-Güntner. Die Rechnung ging nicht auf. Kraus-Güntner gewann gegen Janci und Sierndorf geriet auch aufgrund der Niederlage von Kinslechner gegen Kraft gehörig unter Druck. Als dann noch Dominik Tarmann im fünften Satz gegen Lukas Bulant unterlag, waren die beiden darauffolgenden Einzelerfolge von Janci sowie von Kinslechner gegen Lukas Bulant lediglich Ergebniskosmetik, denn Kraft und Kraus-Güntner blieben ohne Niederlage an diesem Tag. Am Ende ging das Spiel 6:2 an Gumpoldskirchen.

 

Für Sierndorf geht die Reise bereits am kommenden Wochenende weiter: Am Samstag treten Janci & Co. in Innsbruck an und am Sonntag steht Salzburg auf dem Spielplan. „Es gibt für uns Sierndorfer wohl nichts Schöneres als auswärts in großen Städten wie Salzburg oder Innsbruck zu spielen und dort für Furore zu sorgen“, freut sich TTV Sierndorf-Obmann Albert Wilder auf die

kommenden Begegnungen seiner Spieler.

 

Aber danach folgen die ersten, heiß ersehnten, Heimspiele der Saison in unserer neuen Turnhalle:

JETZT SCHON VORMERKEN!
JETZT SCHON VORMERKEN!

Nachwuchshochburg Sierndorf

Die U11 gewann in Bruck!
Die U11 gewann in Bruck!

Nicht weniger als vier Nachwuchsmannschaften waren am Sonntag für den TTV Sierndorf im Zuge von zentralen Meisterschaften im Einsatz. Gespielt wurde die Altersklasse U11 in Bruck an der Leitha und die Altersklasse U15 in Stockerau.

Unsere jüngsten Starter Marek Kolodziejczyk und Simon Wilder agierten gemeinsam mit Matzens Sandra Daubeck als Spielpartnerschaft und gewannen überragend den Titel in dieser Altersklasse. Alle Spiele konnten 3:0 gewonnen werden. Dementsprechend groß war dann auch die Freude über die gewonnene Medaille bei den Spielern als auch bei unserer Trainerin Andrea Botkova, die das Coaching übernahm.

 

In Stockerau schafften wir einen Rekord von drei teilnehmenden Mannschaften in der Altersklasse U15. Manche Vereine haben oft nur einen Spieler in einer Altersklasse. Sierndorf stellt gleich alleine drei Mannschaften. Was für ein Erfolg für unsere Nachwuchsarbeit! Angeleitet von Nachwuchschefin und Trainerin Martina Wilder kämpften Klaus Mörwald, Sebastian Renner und Niklas Binder in der ersten Gruppe. Tobias Mach und Nico Zimmermann gingen in der zweiten Gruppe an den Start. Während Tobias und Nico in der zweiten Gruppe auf Platz zwei durchmarschierten und nur ein Spiel abgeben mussten, mussten sich Klaus und Jakob in den ersten beiden Runden den spielstarken Stockerauern beugen. Danach lief es aber einwandfrei für das Sierndorf-Duo und am Ende glänzte sogar noch Bronze um den Hals. Sebastian und Niklas rutschten als letztes Team in die erste Gruppe und mussten gehörig kämpfen, um mit der Konkurrenz mithalten zu können. Es schaute aber sogar ein Sieg gegen Matzen/2 heraus. Mit einem fünften Platz konnten Niklas und Sebastian ihre ersten zentralen Meisterschaften positiv beenden.

 

"Da kann man als Obmann des TTV Sierndorf schon stolz sein, wenn die Nachwuchsarbeit so fruchtet. Die Kinder werden immer besser! Mein Kompliment gehört unserem Trainerstab! Mit viel Ruhe und Ausdauer bemühen sich Martina und Andrea wöchentlich um die Kinder. Ein großer Dank gehört auch den Eltern, die mit ihren Kindern fahren und so den Grundstein für eine Sportkarriere legen", unterstreicht Obmann Albert Wilder die Leistungen aller Beteiligten.

Auftaktsieg für Sierndorf/1

Tomas Janci, Albert Wilder, Martin Kinslechner, Dominik Tarmann und Helmut Faltinger in Baden.
Tomas Janci, Albert Wilder, Martin Kinslechner, Dominik Tarmann und Helmut Faltinger in Baden.

Die Sierndorfer Bundesligamannschaft stieg erfolgreich in den Grunddurchgang ein. Auswärts erspielten sich Tomas Janci, Dominik Tarmann und Martin Kinslechner drei Tabellenzähler und gewannen im Entscheidungsdoppel gegen Baden mit 6:4. Eine Bank war abermals Tomas Janci, der mit drei Siegen glänzte. Martin Kinslechner und Dominik Tarmann konnten jeweils einen wichtigen Sieg verbuchen - beide schlugen Johannes Maad - und im Entscheidungsdoppel gab es mit Tomas Janci und Martin Kinslechner eine erfolgreiche Premiere. Das Sierndorf-Duo gewann gegen Martin Ahmadian und Marc Sagawe ungefährdet mit 3:0.

 

"Das war ein Saisonstart nach Plan. Dominik hatte schon gegen Ahmadian im zweiten Einzel gute Chancen, verlor aber ein wenig die Linie in der letzten Phase des Spiels. Gegen Maad glänzte Dominik hingegen. Dass er gleich in der ersten Runde anschreibt, ist wichtig für das Selbstvertrauen der ganzen Mannschaft. Unser neues Doppel mit Tomas und Martin wird bestimmt für viele Siege heuer sorgen. Tomas zeigte sich auch stärker als beim Eröffnungsturnier. Wenn Martin noch seine guten Trainingsleistungen abrufen kann, werden viele weitere Siege heuer noch folgen", zeigt sich Obmann Albert Wilder vor der zweiten Runde gegen Gumpoldskirchen am Sonntag um 10 Uhr in Gumpoldskirchen optimistisch.

DANKE ZELKINGGASSE!!!

Reinhard Graf und Helmut Faltinger überreichten den Scheck an Nachwuchsleiterin Martina Wilder während eines Nachwuchstraining.
Reinhard Graf und Helmut Faltinger überreichten den Scheck an Nachwuchsleiterin Martina Wilder während eines Nachwuchstraining.

Tischtennis hilft Kindern bei der Konzentration, fördert ihre Wettkampffähigkeit und schult in vielen anderen Belangen. Der Tischtennisverein Sierndorf hat sich der Nachwuchsarbeit auch verschrieben, um den Verein auf gesunde Beine zu stellen.

 

Da der Vereinsbetrieb und die Nachwuchsarbeit jedoch viel Geld kostet, ist der Tischtennisverein Sierndorf auf Unterstützung aus der Bevölkerung angewiesen. Umso größer war dann auch die Freude, als das Komitee der Zelkinggasse in Sierndorf, das das kürzlich abgehaltene Straßenfest organisiert hat, sich dazu entschlossen hat, die Einnahmen aus diesem Fest an die Nachwuchsarbeit des TTV Sierndorf zu spenden. Zu diesem Zweck kamen Reinhard Graf und Helmut Faltinger als Vertreter der Zelkinggasse zu einem unserer Nachwuchstrainings und überreichten einen Scheck in Höhe von € 650,- an Nachwuchsleiterin und Trainerin Martina Wilder, um die Nachwuchsarbeit zu unterstützen. "Wir freuen uns sehr, dass die Bewohner der Zelkinggasse an uns hierbei gedacht haben. Es ist wie ein kleines, verfrühtes Weihnachten für uns. Vielen Dank für diese großartige Geste!", freut sich auch TTV Sierndorf-Obmann Albert Wilder.

 

Sollten Sie ebenfalls für einen guten Zweck spenden wollen, der den lokalen Nachwuchs in Sierndorf unterstützt und Ihnen unser Engagement zusagt, würden wir uns ebenfalls sehr über Ihre Spende freuen. Sie erreichen uns unter office@tischtennis-sierndorf.at oder per Telefon unter 0664 85 65 868 (Albert Wilder).

Grunddurchgang beginnt in Baden!

Tomi Janci führt Sierndorf gegen Baden und Gumpoldskirchen in die erste Doppelrunde. Foto: Österreichische Tischtennis Bundesliga / Franz Krestan
Tomi Janci führt Sierndorf gegen Baden und Gumpoldskirchen in die erste Doppelrunde. Foto: Österreichische Tischtennis Bundesliga / Franz Krestan

In Baden am Samstag um 15 Uhr startet für Sierndorf der Grunddurchgang in die 2. Bundesliga der Herren. Damit steht uns gleich eine machbare Aufgabe ins Haus. Mit Penholder-Spieler Mahdi Ahmadian, Mario Varga und Nachwuchsspieler Marc Sagawe stehen Tomas Janci, Martin Kinslechner und Dominik Tarmann eine junge Truppe gegenüber, die in der ersten Runde ein 5:5 gegen Gumpoldskirchen einfahren konnte. Gumpoldskirchen ist dann auch gleich der Gegner am Sonntag um 10 Uhr ebenfalls auswärts. "Diese zwei Runden werden uns gleich zeigen, wo wir stehen und ob wir eine Chance auf das obere Playoff haben", weiß Obmann Albert Wilder um die Bedeutung dieser beiden Auswärtsrunden.

Mahdi Ahmadian von Baden mit unkonventioneller Schlägerhaltung aus europäischer Sicht. Foto: Österreichische Tischtennis Bundesliga / Franz Krestan
Mahdi Ahmadian von Baden mit unkonventioneller Schlägerhaltung aus europäischer Sicht. Foto: Österreichische Tischtennis Bundesliga / Franz Krestan
Franz Kraus-Güntner von Gumpoldskirchen hat seine Qualitäten in der langen Abwehr... Foto: Österreichische Tischtennis Bundesliga / Franz Krestan
Franz Kraus-Güntner von Gumpoldskirchen hat seine Qualitäten in der langen Abwehr... Foto: Österreichische Tischtennis Bundesliga / Franz Krestan
mehr lesen