Willkommen beim TTV Sierndorf

Derby-Wochenende am 29. + 30.1. in Sierndorf gegen Guntramsdorf und St. Veit!!

Der Top 50-Klub 2022 startet durch! Heben Sie mit uns ab ins Jubiläumsjahr!

Das ist der aktuelle Top 50-Klub 2021 des TTV Sierndorf.
Das ist der aktuelle Top 50-Klub 2021 des TTV Sierndorf.

Der Top 50-Klub des TTV Sierndorf begeht 2022 sein erstes Jubiläum. Wir feiern 10 Jahre Top-50-Klub!

 

Wenn auch Sie heuer mitmachen wollen,  ist im Jänner 2022 der richtige Zeitpunkt: Wie in den vergangenen Jahren können Felder (A4-Größe quer) um je 50 Euro bei uns für das Top 50-Klub 2022-Transparent erworben werden. In Summe ergibt das unseren "Top 50-Klub 2022 des TTV Sierndorf", das wohl erfolgreichste Förderprojekt der österreichischen Tischtennisgeschichte. Einzelne Felder können zu größeren Feldern zusammengeschlossen werden, um mit einer größeren Fläche vertreten zu sein (z.B 2 Felder um 100 Euro, 3 Felder um 150 Euro, etc.).

 

Egal ob Privatperson oder Firma, checken Sie sich ein oder mehrere Felder und helfen Sie uns damit auf die Sprünge.

 

Begleiten Sie unseren Weg und fiebern Sie mit uns, wenn unsere jungen oder älteren Sportler österreichweit oder sogar international aufschlagen. Das Transparent selber präsentieren wir dann bei sämtlichen Veranstaltungen und im Internet in unseren Youtube-Livestreams.

 

 

Ihr Feld buchen Sie bequem per Kontaktformular über die Homepage oder per office@tischtennis-sierndorf.at oder per Telefon bei Obmann Albert Wilder unter 0664 85 65 868.

 

Sie brauchen grafische Unterstützung? Wir helfen Ihnen auch hier gerne weiter und beraten Sie gerne!

 

Hier sehen Sie, wer schon 2022 dabei ist.

1 Kommentare

Martin Kinslechner ist für die NÖN-Sportlerwahl nominiert!

Die NÖN hat Martin Kinslechner für die NÖN-Sportlerwahl im Bezirk Hollabrunn nominiert. Bitte geht auf die nachfolgende Seite (ihr müsst euch einmalig registrieren) und stimmt für Martin ab! Es gibt auch ein kleines Video zum Anschauen auf dieser Seite:

 

https://www.noen.at/sportlerwahl/jetzt-mitvoten-sportlerwahl-im-bezirk-hollabrunn-sportlerwahl-sportlerwahl-2021-nofb-307209425

 

Die Abstimmung läuft bis zum 4. Februar! Bitte fleißig abstimmen und Martin zu einem guten Ergebnis verhelfen!

Zwei Siege lassen uns auf Platz zwei überwintern!

"Wir sind noch nicht am Anschlag", fasst Obmann Albert Wilder das großartige Wochenende im Burgenland gegen Neusiedl am See und Oberpullendorf zusammen. "Johannes Maad zeigte sich mit seiner Leistung, jeweils ein Sieg, unter seinen wohl eigenen Erwartungen. Tomas Janci reichte in Staffellauf-Manier die Rolle als stärkster Spieler kurzerhand an Martin Kinslechner weiter, der besonders am Sonntag gegen Oberpullendorf alle drei Gegner bezwingen konnte. Am Samstag war es unserem Superstar Tomas Janci vorbehalten mit seiner gewaltigen Routine die gegnerische Nummer 1 der Neusiedler, Tarek Al Samhoury mit 3:1 in die Schranken zu weisen. Somit steuerte Tomas am Samstag drei Siege bei und Martin zwei Siege.

 

Am Sonntag blieb Tomas zweimal siegreich, während Martin voll zuschlug. Zusammen mit jeweils einem Sieg von Johannes Maad endeten beide Begegnungen jeweils 6:3 für Sierndorf.

"Wenn man sich vorstellt, dass Johannes noch Luft nach oben hat, ist unsere aktuelle Tabellenposition mehr als gerechtfertigt", so Wilder.

 

Die nächste Begegnung gibt es am 29. Jänner in Sierndorf um 15 Uhr gegen einen großen Konkurrenten um den Titel nämlich Guntramsdorf. Mit Dominik Habesohn freuen wir uns, den aktuellen Staatsmeister im Herren Doppel in Sierndorf begrüßen zu dürfen. Da kann man nur Peter Sonnenberg von der Korneuburger NÖN zitieren: "Sierndorf hat einen Janci!"

Doppelschlag unseres Bundesliga-Teams!

Martin Kinslechner spielt eine super Saison heuer! Platz 12 in der Einzelrangliste!
Martin Kinslechner spielt eine super Saison heuer! Platz 12 in der Einzelrangliste!

Der Sierndorf-Express fährt weiter mit Volldampf durch die Bundesliga. Am vergangenen Wochenende feierten die TTVler einen zweifachen Erfolg in Sierndorf ohne Zuschauer. Die Siege katapultierten das Team auf Platz zwei der Tabelle.

 

Am Samstag gelang ein 6:2 gegen Innsbruck und tags darauf ein 6:3 gegen Salzburg. Mit einer fulminanten 6:0-Bilanz sorgte Sierndorfs Tomas Janci für den Grundstock der Siege. Martin Kinslechner kam am Samstag nur zu zwei Einzelspielen (1:1), da Johannes Maad gleich zweimal anschreiben konnte. Am Sonntag gegen Salzburg musste Kinslechner auch zu seinem letzten Einzel gegen Kento Walzl beim Spielstand von 5:3 an die Platte und durfte mit einem abgebrühten 3:0 den Mannschaftssieg zum 6:3 fixieren. "Wir halten nun am zweiten Platz der Bundesliga. Ein Blick auf die Einzelrangliste weist alle unsere drei Einzelspieler unter den Top 16 aus. Ein super Gefühl, wenn wir nominell drei Einser aufbieten können, besteht doch die 2. Bundesliga aus 16 Mannschaften", betont Obmann Albert Wilder.

 

Bereits am kommenden Wochenende geht es auswärts für die TTVler weiter am Samstag gegen Neusiedl am See und am Sonntag gegen Oberpullendorf. "Ich erwarte mir von meinem Team zwei professionelle Runden im Burgenland. Wir wissen um die Gefährlichkeit beider Mannschaften und lassen uns von vermeintlich schlechteren Tabellenplatzierungen unserer Gegner bestimmt nicht täuschen", so Wilder.

Sierndorfer gewinnen zwei Bewerbe bei LMs und Bronze!

Martin Kinslechner siegte im Bewerb bis 2.000 RC-Punkte. Simon Wilder belegte Platz drei im Bewerb bis 750 RC-Punkte.
Martin Kinslechner siegte im Bewerb bis 2.000 RC-Punkte. Simon Wilder belegte Platz drei im Bewerb bis 750 RC-Punkte.

Die Landesmeisterschaften in Stockerau standen heuer im Zeichen des bevorstehenden Lockdowns, der um 00:00 Uhr am nächsten Tag in Kraft trat.

 

Aus Sierndorfer Sicht gingen mit Martina Wilder, Stefanie Kufmüller, Martin Kinslechner, Albert Wilder, Jakob Wilder, Simon Wilder, Sebastian Auer, Roland Wirth, Michael Scheibelmaisser und Tobias Mach gleich zehn Mitglieder an den Start. Medaillen gab es am Ende drei Stück zu feiern, davon glänzten zwei sogar in Gold.

 

Den höchsten Punktebewerb bis 2.000 Punkte sicherte sich Sierndorfs Bundesliga-Ass Martin Kinslechner vor Verteidigungsspieler Andrej Stram aus Wiener Neudorf. Im Bewerb bis 1.250 Punkte war es Jakob Wilder, der souverän durch den Bewerb fegte und nur im Finale einen Satz abgeben musste. Simon Wilder kam im Bewerb bis 750 Punkte ins Halbfinale. Dabei schlug er den als Nummer 1 gesetzten Spieler.

 

Auch unsere nicht platzierten Spieler machten eine gute Figur und konnten bei den Landesmeisterschaften ihr Können unter Beweis stellen. Erfreulich war, dass wir mit Stefanie Kufmüller und Martina Wilder gleich zwei Damen im Feld hatten und ein Damen-Doppel stellten. Im Mixed-Doppel mussten Martina Wilder und Martin Kinslechner in der zweiten Runde das harte Los gegen Wojtech Kolodziejczyk und Ewelina Kolodziejczyk akzeptieren.

 

Einen Erfolg auf einem anderen Feld erreichte Michael Kufmüller. Der Sierndorfer legte die Schiedsrichter-Prüfung erfolgreich bei den Landesmeisterschaften ab. Gratulation!

Titel verteidigt! Sierndorf gewinnt Rookie Cup!

Turnierleiterin Martina Wilder gratulierte ihren Schützlingen Simon Wilder und Valentin Fiedler zu Gold.
Turnierleiterin Martina Wilder gratulierte ihren Schützlingen Simon Wilder und Valentin Fiedler zu Gold.

Sieben Mannschaften aus Niederösterreich matchten sich um den Titel Nachwuchs-Rookie-Cup Region Ost-Mitte in der Turnhalle in Sierndorf. Die Mannschaft aus Sierndorf mit Simon Wilder und Valentin Fiedler kristallisierte sich rasch als Favorit heraus und gewann in ihrer vier Mannschaften starken Vorrunde A alle Spiele vor Oberes Triestingtal/1. In der Vorrunde B mit drei Mannschaften setzte sich das Team Oberes Triestingtal/Guntramsdorf durch.

 

Nach den Gruppenspielen folgten die Kreuzspiele, in denen Sierndorf auf Langenlois/Hadersdorf/2 traf und ohne Satzverlust den Einzug ins Finale fixierte. Oberes Triestingtal/1 gegen Oberes Triestingtal/Guntramsdorf hieß die andere Paarung. In diesem Spiel setzte sich Oberes Triestingtal mit Selina Groß und Paul Obermüller 3:2 durch.

 

Somit gab es mit Sierndorf/1 gegen Oberes Triestingtal/1 eine Neuauflage aus dem Gruppenspiel um Platz 1. Im Finale ließen die Hausherren Wilder/Fiedler nichts anbrennen und gewannen souverän mit 3:0. Somit ging der Titel an Sierndorf. Bester Spieler des Cups wurde Simon Wilder, der in sieben Einzelspielen nur einen Satz abgeben musste.

 

Am Ende des Cups ergibt sich folgendes Ranking:

 

1. Sierndorf/1

2. SG TTV Oberes Triestingtal 1

3. SG Langenlois/Hadersdorf/2

4. Oberes Triestingtal/Guntramsdorf

5. SG Langenlois/Hadersdorf/1

6. Oberndorf/1

7. SG St. Veit/Hainfeld 1

 

Der TTV Sierndorf gratuliert allen Teilnehmern und freut sich auf ein baldiges Wiedersehen!

Albert Wilder am Stockerl bei Österreichische Meisterschaften der Senioren

Albert Wilder (r.) freute sich mit seinem Doppelpartner Roland Böhm (Korneuburg) über den Gewinn der Bronzemedaille im Doppel der 40+ Senioren in Baden bei den Österreichischen Meisterschaften der Senioren. Walter Heimberger schoss das Foto.
Albert Wilder (r.) freute sich mit seinem Doppelpartner Roland Böhm (Korneuburg) über den Gewinn der Bronzemedaille im Doppel der 40+ Senioren in Baden bei den Österreichischen Meisterschaften der Senioren. Walter Heimberger schoss das Foto.

Bürgerliste löste Ankündigung ein! Danke im Namen des Nachwuchs!

Manfred Harrauer, Gerhard Wünsch, Werner Zodl, David Müller und Erwin Brodesser besuchten unsere Nachwuchsspieler zur Freude von Obmann Albert Wilder und Cheftrainerin Martina Wilder.
Manfred Harrauer, Gerhard Wünsch, Werner Zodl, David Müller und Erwin Brodesser besuchten unsere Nachwuchsspieler zur Freude von Obmann Albert Wilder und Cheftrainerin Martina Wilder.

Vertreter der BGS - Bürgerliste Großgemeinde Sierndorf statteten unserem Nachwuchstraining einen Besuch ab und überreichten uns einen Scheck über 500 Euro! Damit verwirklichten Werner Zodl, Gerhard Wünsch, David Müller und Manfred Harrauer ihre Ankündigung und spendeten die Hälfte des Erlöses aus der Sturmschank am Teich im September an die Nachwuchsarbeit des TTV Sierndorf.

 

Obmann Albert Wilder freute sich über die wertvolle Unterstützung: "Als niederösterreichischer Nachwuchsstützpunkt zählen wir zu den Leitvereinen Niederösterreichs und freuen uns, dass wir Unterstützung aus der Gemeinde erhalten, um die uns anvertrauten Kinder bestmöglich zu fördern. Vielen Dank an die Vertreter und Unterstützer der Bürgerliste für die Durchführung der Sturmschank und für die Berücksichtigung unserer Nachwuchsarbeit!"

1. Sierndorfer Gemeinde-Rundlauf war ein riesen Spaß!

Während es draußen stürmte, flogen in der Sierndorfer Jurkowitsch-Halle die Bälle über die Platte. Diesmal aber nicht im Rahmen eines Turniers sondern bei einer Breitensportveranstaltung, an der jeder teilnehmen konnte, der Lust auf einen Rundlauf oder Ringerl, wie es in Österreich eher heißt, hatte.

 

"Wir nahmen uns Anleihen beim deutschen Vorzeigeclub Borussia Düsseldorf. Die Düsseldorfer haben eine gewaltige Tradition mit dem Rundlauf als Veranstaltung und locken damit jährlich hunderte Kinder und Erwachsene an die Platten. So groß wie in Düsseldorf gelang es uns zwar nicht, aber dafür setzten wir ein neues, sportliches Zeichen, wenn es um sinnvolle Freizeitbeschäftigung im Kreise anderer geht", erzählt Obmann Albert Wilder, wie es zu dieser Idee kam. Die Begeisterung in der Jurkowitsch-Halle war groß und der Spaß stand eindeutig im Vordergrund. Die Zeit verflog dabei wie im Flug und es entwickelte sich neben der sportlichen Zusammenkunft auch ein gesellschaftlicher Aspekt. "Normalerweise sind wir eher die Trainierer in Sierndorf, aber das Bedürfnis nach Gemeinschaft ist ebenfalls vorhanden. Viele nützten die Veranstaltung auch um sich zu unterhalten und genossen die Zeit sichtlich", möchte Obmann Wilder künftig verstärkt auch auf Breitensport-Veranstaltungen setzen.

 

Am Ende kamen die mehr als 20 Rundläufer gehörig ins Schwitzen. Für die Kinder gab es am Ende Süßigkeiten und die Erwachsenen konnten sich mit Kuchen und Kaffee stärken.

 

Wir bedanken uns beim ASVÖ-Niederösterreich, der diese Veranstaltung fördert.

mehr lesen